Die Welt verändern?

see, eibsee, bergsee, alpen, landschaft, berge, himmel, wolken,

 

Keiner von uns ist frei.

 

Die Welt verändern ist nicht einfach. Durch Jobs, die uns Lebensenergie, Gesundheit und Zeit rauben, kommen wir immer weiter von dem weg, was wir wirklich tun wollen und vor allem, von dem, was wir können. Die Welt braucht jeden von uns.

 

Tag für Tag stehen wir auf, eilen zu unseren Jobs, arbeiten dort acht Stunden

lang, kommen erschöpft nach Hause, bis der nächste Tag anbricht.

 

Nach acht Stunden hat man keinen Kopf mehr für irgendetwas Sinnvolles.

Keine Gespräche, keine Bücher, einfach nur irgendwas anschauen. Hauptsache,

nichts kompliziertes machen oder denken müssen.

 

Am nächsten Tag geht es weiter. Wieder acht Stunden unseres Lebens verschenkt,

an jemanden, der über uns steht, der Macht über uns hat und uns davon abhält, ein freies Leben

zu führen.

 

Wurden wir geboren, um zu arbeiten?

 

Wurden wir denn nicht geboren, um die Welt besser zu machen?

Wurden wir nicht geboren, um kreativ zu sein und die Welt zu bereichern?

Wurden wir nicht geboren, um die Natur und Tiere und uns selbst zu schützen?

Wurden wir nicht geboren, um etwas Sinnvolles für diese Welt zu tun?

 

Leider stecken wir alle in dieser Falle, aus der wir nicht mehr hinauskommen.

Diese Falle, die uns Lebenszeit, Kräfte und Gesundheit raubt.

Diese Falle, die uns davon abhält, zu sehen, dass wir nicht hierfür geboren wurden, sondern aufgrund höherer Gründe hier sind.

 

Wurden wir wirklich hierfür geboren? Um Arbeiten zu verrichten, die wir nicht mögen? Um körperlich und psychisch krank zu werden, wegen eines Jobs, den wir nicht gerne machen?

 

Um unsere Lebenszeit sinnlos zu verschwenden für Projekte anderer? Um andere, die über uns stehen, noch reicher zu machen?

Um die Erde und ihre Ressourcen zu verschwenden und zu zerstören?

 

 

Wir wurden geboren, um die Welt zu retten, zu verändern, zu schützen.

Wir wurden geboren, um kreativ zu sein und die Welt zu bereichern.

Wir wurden geboren, um die Natur und Tiere zu schützen, und auch uns selbst.

 

 

Können wir es schaffen?

Wenn wir alle einen kleinen Teil beitragen?

 Ja, wir können es schaffen.

 

Wenn wir alle nur so viel arbeiten, wie es uns auch guttut,

wenn wir alle nur so viel Geld nutzen, wie wir wirklich zum Leben brauchen,

wenn wir alle Freizeit und Bildung mehr zu schätzen lernen als Arbeit,

wenn wir anstatt von Geld lieber schöne Momente sammeln,

wenn wir Tiere schützen, die tagtäglich Qualen durchleiden, um zu Produkten zu werden, die kein Mensch braucht,

wenn wir besser darauf achten, was wir essen und somit zu unserer eigenen Gesundheit beitragen, wenn wir uns alle mehr bewegen und weniger streiten,

wenn wir die Natur zu schätzen lernen und ihre heilenden Energien in uns aufnehmen

wenn wir uns alle ein bisschen mehr für diesen schönen Planeten, die Tiere und unsere Mitmenschen interessieren,

dann... dann können wir die Welt verändern. Und uns selbst befreien.

 

Peace & Love,

Jess

 

 

"You may say I'm a dreamer... but I'm not the only one."

John Lennon

 

 

Und hier noch etwas Inspiration:

 

Downshifting - weniger arbeiten

zero waste lifestyle

vegan leben

vegane Rezepte

Naturschutz

 

 


 

Habt ihr Ideen, wie wir die Welt verändern können?

Ich freue mich über Kommentare!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0